Anschrift
GEWIDA
Orthopädische Praxis
Dr. med. Adrian Chinta
Dr. med. Jochen Bredel

Mornewegstraße 32
64293 Darmstadt

Telefon: 06151 - 17 87 66
Telefax: 06151 - 27 83 451
E-Mail: info@praxis-gewida.de
Öffnungszeiten
Sprechzeiten mit Terminvereinbarung

Mo 7.30 - 13.00 | 15.00 - 18.00
Di 7.30 - 13.00 | 15.30 - 18.00
Mi 7.30 - 13.00 | 14.00 - 16.00
Do 8.30 - 13.00 | 15.30 - 19.00
Fr 7.30 - 13.00
Terminabsprachen
Bitte vereinbaren Sie grundsätzlich einen Termin. Das ist zur Vermeidung unnötig langer Wartezeiten unbedingt erforderlich. Notfälle behandeln wir selbstverständlich mit absoluter Priorität.

Termine können Sie vereinbaren unter der Telefonnummer:
06151 - 17 87 66
oder bequem per Online-Formular
Vielen Dank für Ihr Vertrauen!
Narconet Rhein-Neckar
Hexenschuss
Behandlungsmöglichkeiten bei akutem Kreuzschmerz
Eine falsche Bewegung reicht häufig aus und man fühlt sich „wie vom Blitz getroffen“: Plötzlich auftretende Schmerzen, vornehmlich im Bereich des unteren Rückens, lähmen einen förmlich und führen zu einer sofortigen Bewegungseinschränkung. Dieses Phänomen trägt den Namen Hexenschuss. Ähnliche Beschwerden können dabei auch im Bereich des Nackens auftreten.

Beschwerden abklären lassen? Telefon: 06151-178766


Welche Ursache hat ein Hexenschuss?

Spontan auftretende, starke Schmerzen definieren das Krankheitsbild des Hexenschusses, dessen Ursachen sehr unterschiedlich sein können:
Häufig sind ISG-Blockaden (ISG =Ileo-Sakral-Gelenk, die so genannte Kreuz-Darmbein-Fuge, die Verbindung des Beckens „Ileum“ mit dem Kreuzbein „Sakrum") oder Facetten-Blockaden (die Facettengelenke liegen wie Dachziegel im hinteren Bereich der Wirbelsäule und sind starken Druckbelastungen ausgesetzt) der Grund für einen Hexenschuss.
Blockaden führen zu schmerzhaften Bewegungseinschränkungen einzelner Gelenke. Seltener ist ein Bandscheibenvorfall der Auslöser. Um das schmerzhafte Gelenk ruhig zu stellen oder die schmerzhaften Bewegungen zu vermeiden, werden unwillkürlich die Muskeln angespannt und es kommt zu einer schmerzhaften Muskelverspannung – ein Schutzmechanismus unseres Körpers.

Welche Symptome bemerke ich bei einem Hexenschuss?

Maßgebliche Symptome für einen Hexenschuss sind akute starke Schmerzen im Bereich des unteren Rückens, genauer gesagt, im Bereich der Lendenwirbelsäule, unter Umständen sogar mit einer Ausstrahlung in die Beine. Die Schmerzen gehen aus oben genannten Gründen dabei häufig einher mit muskulären Verspannungen, die für zusätzliche Einschränkungen, etwa beim vornüber Beugen oder Aufrichten, sorgen.

Wie lange dauern die Schmerzen durch einen Hexenschuss an?

Am stärksten sind die durch einen Hexenschuss ausgelösten Schmerzen in der Akutphase deren Entstehung. Mit der Zeit kommt es häufig zu einem langsamen Abklingen der Schmerzen - wie lange dieser Vorgang jedoch genau dauert, ist von Patient zu Patient verschieden: Während bei einigen Menschen eine Schmerzlinderung bereits nach wenigen Tagen eintritt, kämpfen andere über mehr als 1 Woche mit den Beschwerden.
Spätestens zu diesem Zeitpunkt, aber vor allem dann, wenn es zu Taubheitsgefühlen oder Kribbeln in den Beinen oder Armen kommt, ist ärztlicher Rat dringend anzuraten, um keine nachhaltige Schädigung der Nerven zu riskieren.

Wie lässt sich ein Hexenschuss effektiv behandeln?

Um einen Hexenschuss nicht langwierig, schmerzhaft und mit dem Risiko einer Folgeschädigung aussitzen zu müssen, empfiehlt sich der Besuch bei einem orthopädischen Facharzt.
Erst durch die fachärztliche Beurteilung und Diagnostik ist es möglich, Behandlungsvorschläge zu unterbreiten, die für eine möglichst zeitnahe Beschwerdelinderung im jeweiligen Fall sorgen, aber auch Folgeschäden vermeiden können.

Ihr Ansprechpartner für die Behandlung eines Hexenschusses

Wir, Dr. med. Adrian Chinta und Dr. med. Jochen Bredel, bieten Ihnen gerne unsere mehr als 20jährige Erfahrung in der erfolgreichen Therapie von Hexenschuss-Ereignissen an. In unserer Gemeinschaftspraxis im Gelenk- und Wirbelsäulenzentrum Darmstadt GEWIDA kümmern wir uns dabei gerne um eine fachmännische Diagnostik und Therapie Ihrer individuellen Schmerzsituation.
Vereinbaren Sie noch heute einen Termin mit uns und profitieren Sie von professioneller Hilfe bei Ihrem Hexenschuss.
Sie erreichen uns:

per Telefon: 06151-178766

per Fax: 06151-2783451

per E-Mail


Mit freundlichen Grüßen
Dr. med. Adrian Chinta und Dr. med. Jochen Bredel