Anschrift
GEWIDA
Orthopädische Praxis
Dr. med. Adrian Chinta
Dr. med. Jochen Bredel

Mornewegstraße 32
64293 Darmstadt

Telefon: 06151 - 17 87 66
Telefax: 06151 - 27 83 451
E-Mail: info@praxis-gewida.de
Öffnungszeiten
Sprechzeiten mit Terminvereinbarung

Mo 7.30 - 13.00 | 15.00 - 18.00
Di 7.30 - 13.00 | 15.30 - 18.00
Mi 7.30 - 13.00 | 14.00 - 16.00
Do 8.30 - 13.00 | 15.30 - 19.00
Fr 7.30 - 13.00
Terminabsprachen
Bitte vereinbaren Sie grundsätzlich einen Termin. Das ist zur Vermeidung unnötig langer Wartezeiten unbedingt erforderlich. Notfälle behandeln wir selbstverständlich mit absoluter Priorität.

Termine können Sie vereinbaren unter der Telefonnummer:
06151 - 17 87 66
oder bequem per Online-Formular
Vielen Dank für Ihr Vertrauen!
Narconet Rhein-Neckar
Hochton-Therapie: Eine Weiterentwicklung der Elektrotherapie
Hochton-Therapie in Darmstadt bei GEWIDA
Die klassische Elektrotherapie, auch Reizstromtherapie genannt, stimuliert die Nerven und Muskeln. Die Hochton-Therapie ist dagegen eine ganzheitliche Therapie. Die Patienten werden dabei mit hochfrequenten Schwingungen behandelt.

Das Wirkungsprinzip der Hochton-Therapie

Die Hochton-Therapie arbeitet mit Hochton-Frequenzen zwischen 4.096 und 32.768 Hertz. Im Vergleich dazu liegt der für den Menschen hörbare Frequenzbereich zwischen 15 und 20.000 Hertz.
Der Frequenzdurchlauf von 4.096 zu 32.768 Hz erfolgt über drei Oktaven in 72 Vierteltonschritten zu je einer Sekunde. Dieses elektrische Wechselfeld mit den entsprechenden Hochton-Frequenzen soll den Organismus durchfluten und alle geladenen Teile in Schwingungen versetzen.
Die Frequenzen dieser zugeführten Schwingungen sollen Resonanzen in den Molekülen und Zellstrukturen erzeugen. Unterschiedliche Frequenzen regen Strukturen unterschiedlicher Größe an. Daher ist es wichtig, ein breites Frequenzspektrum zu erzeugen.

Der Behandlungsablauf der Hochton-Therapie

  • Die Behandlung erfolgt im Liegen
  • Die Behandlungsdauer beträgt eine Stunde
  • In der Regel erfolgt eine Ganzkörperbehandlung mit einer oder mehreren lokalen Behandlungen
  • Die Schwingungen der hohen Töne sollen über Elektroden übertragen werden
  • Die Elektroden werden an den Armen und Beinen sowie an verschiedenen Körperregionen, zum Beispiel am Rücken, Knie-, Schulter- oder anderen Gelenken, angelegt. Dadurch soll der gesamte Körper in das Schwingungsfeld einbezogen werden
  • Die Behandlung wird von vielen Patienten als sehr angenehm empfunden

 

*Verbraucherhinweis

Die Hochton-Therapie ist eine innovative, alternative Behandlungsmethode. Die Anwendung und Therapieempfehlung erfolgt ausschließlich nach fachärztlicher Diagnose. Fragen zur Wirksamkeit der Therapie und zu den Anwendungsbereichen können in einem ärztlichen Beratungsgespräch geklärt werden. Die Hochton-Therapie ist derzeit kein Bestandteil des Leistungskataloges der gesetzlichen Krankenkassen. Vertreter der Schulmedizin sehen diese Therapie hinsichtlich ihrer Wirksamkeit als “wissenschaftlich nicht hinreichend gesichert” an.